gestaltung ciad nadine zinser-junghanns

 

modules

 

module I bachelor

semester I
1.4.1 grundlagen der gestaltung
in vier unterschiedlichen übungen lernen die studenten im ersten semester mit verschiedenen themen und medien der gestaltung umzugehen. neben prinzipieller proportionslehre werden designprinzipien, formensprache, farblehre, layout und der innovative und kreative umgang mit raum und materie vermittelt. zweiwöchentliche vorlesungen begleiten die übungen und vermitteln grundlagenwissen im bereich der gestaltung.


die zwischenschritte und ergebnisse der übungen werden mit den studierenden in einem offenen dialog besprochen und diskutiert.

4 CP I 1 V I 1 Ü I 5 SE

semester II
1.4.1 grundlagen der gestaltung
das zweite semester besteht aus einem durchgängigen projekt, welches sich in vier phasen gegliedert: konzept I design I detail I presentation. während die studenten ihre ideen in der konzept-phase einzeln testen, bilden sich in den folgenden phasen teams, die an einem entwurf gemeinsam weiterarbeiten. die zwischen- und endergebnisse werden einer unabhängigen interdisziplinären jury vorgestellt und besprochen.


die vorlesungsreihe der grundlagen der gestaltung begleitet auch das zweite semester. die noten aus dem ersten und zweiten semester bilden die endnote.

4 CP I 1 V I 1 Ü I 5 SE

semester V
5.1 projekt / angewandter entwurf
das studio gestaltung I CIAD bietet jedes jahr einen angewandten entwurf im 5. semester an. dieser wird intensiv betreut und mit projektbezogenen exkursionen ergänzt. 

modulbeschreibung:
der angewandte entwurf beschäftigt sich mit der planungsaufgabe, die je nach schwerpunkt der institute inhaltlich gestaltet ist. eine möglichst reale situation oder aufgabenstellung wird ggf. in zusammenarbeit mit einem externen partner zu einem projekt / angewandten entwurf entwickelt. die beteiligung eines externen partners bei zwischenabgaben oder endpräsentationen sowie eine externe vorstellung mit ausstellung der arbeiten würden die idee des entwurfes abrunden. die studierenden erlangen die kompetenz differenzierte zusammenhänge zu analysieren und die vorhandenen kenntnisse und fertigkeiten in einem projekt anzuwenden.
zum projekt werden von den instituten 6 projektergänzungsmodule (ba 5.2) angeboten von denen 3 auszuwählen sind. die auswahl steht möglichst in sinnvollem zusammenhang zum projekt und wird ggf. durch die aufgabensteller empfohlen oder beraten.

12 CP I 6 Ü I 18 SE

semester III-V
5.3.7 wahlmodul formfindung
das wahlmodul formfindung dient als experimentierfeld im umgang mit innovativen formen, neuen materialien und digitalen fertigungsmethoden. es werden nach einer konzeptionellen phase prototypen im bereich des möbel-/ produkt- und transportation-designs entwickelt und gebaut.

in enger kooperation mit dem labor für experimentelles bauen unter der leitung von martin waleczek  können so gestalterische ideen getestet und 1:1 umgesetzt werden. eine visuell ansprechende präsentation der ergebnisse auf externen ausstellungen ist teil der anforderungen.

3 CP I 2 SU I 4 SE

 

 
















   

 

gestaltung I CIAD
studio by prof. dr.
nadine zinser-junghanns

cologne institute for architectural design

TH Köln, AKöln

----------------------------------------------

contact:
mail
betzdorfer strasse 2

D-50679 koeln

phone
+49 221 8275 2726
e-mail

nadine.zinser-junghanns

@th-koeln.de

face

gestaltung I CIAD

web

www.gestaltung-ciad.de

 

stützpunkt institut I raum 305

studio I raum 309 + raum 324
----------------------------------------------

wissenschaftliche mitarbeiter:

ma sabina priese

sabina.priese@th-koeln.de

 

studentische hilfskräfte:

ca marcello bonon